Home » Allgemein

Category Archives: Allgemein

Staatliche Realschule Berching
Uferpromenade 14
92334 Berching
Tel.: 08462 905517
Fax: 08462 905519

Aktuelles

Wir wünschen allen Schüler*innen erholsame Pfingstferien!


Swingolf in Paulushofen

Für manch einen schien der Paulushofener Berg nie enden zu wollen, für die meisten war allerdings der Beginn des Sportwandertages der sechsten Klassen konditionell nur ein Klacks. Aber alle waren voller Vorfreude auf das, was sie in den kommenden Stunden noch erwarten würde, denn es stand nicht Mathe oder Deutsch auf dem Stundenplan, sondern Swin- beziehungsweise Fußballgolf. Dazu machten sich die Realschüler*innen von Beilngries auf nach Paulushofen, um sich am dortigen Golfplatz im etwas anderen Golfen zu messen. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann auch schon los auf das satte Grün der Anlage. Schnell flogen die ersten Bälle durch die Luft, aber auch das ein oder andere Stück Rasen musste bei den ersten Schlagversuchen dran glauben. Aber bekanntlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Natürlich versuchten auch die Lehrer ihr Glück und nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigten sich auch hier leichte Fortschritte.

Leider verging die Zeit, wie immer bei solchen Aktivitäten, viel zu schnell und die 63 Schüler*innen traten den Heimweg an. Auf einmal war selbst der Berg kein Problem mehr. Runter ist es einfach leichter. Die Sechstklässler dürfen sich jetzt schon auf das nächste Schuljahr freuen, denn da geht`s zum Kanufahren auf die Altmühl, wenn er wieder ansteht, der Sportwandertag 2020.

Ein heißer Tag auf der Altmühl

“ Wir freuen uns jedes Jahr drauf, wenn die Berchinger kommen.“ Mit diesen Worten empfing uns Renate vom Kanuverleih „Der sonnige Altmühltaler“ an der Einstiegsstelle an der Kratzmühle. Da kam natürlich schnell die Frage auf, ob das an den netten Lehrern der Realschule liege. „Natürlich auch“, lachte die Beilngrieserin, „aber vor allem an den netten Schülern.“

Nach einer kurzen Einführung ging es dann mit den Kanus los in Richtung Kottingwörth. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und die Jugendlichen konnten die schöne Natur entlang der Altmühl genießen. Zumindest die, die ihr Boot im Griff hatten. Für manches Team war aber auch die Altmühl noch zu schmal und sie machten Bekanntschaft mit den Uferböschungen und deren Bewuchs. Letztendlich kamen aber alle 67 Schüler*innen wohlbehalten und gutgelaunt am Ziel an. Warum Wechselklamotten von Vorteil sind, zeigte sich auch ganz schnell, denn auch wenn`s wieder sehr schön war, trocken blieb keiner.

 

Ein Tor fehlte zur Überraschung

Fünf Minuten vor Schluss steht es im dritten und entscheidenden Spiel um die Oberpfalzmeisterschaft 2:1 für das Fraunhofer-Gymnasium aus Cham. Ein Unentschieden und die Berchinger Jungs wären mit sieben Punkten Oberpfalzmeister. Erik Wagner, einer der besten Spieler des Turniers, erobert sich im zentralen Mittelfeld den Ball und hämmert ihn von der Stramraumgrenze an die Querlatte. Pech. Der Ball fällt ihm aber noch einmal vor die Füße, aber er ist zu überrascht und bringt den Ball nicht am hervorragend reagierenden Chamer Schlussmann vorbei. Kurz darauf ist Schluss und die große Chance auf den Titel ist dahin. Die Chamer Jungs liegen sich jubelnd in den Armen, während die Berchinger Realschüler tief enttäuscht vom Platz gehen.

Trotz des unglücklichen Ausscheidens darf die ganze Schulfamilie stolz auf die Schulmannschaft Jungen IV sein, denn nachdem sich das Team mit zwei klaren Siegen die Kreismeisterschaft sicherte und auch den Regionalentscheid gegen die Sieger der Stadt Amberg und des Landkreises Sulzbach-Rosenberg dominierte, gab es in Regensburg gegen die anderen Regionalsieger der Oberpfalz eine klasse Figur ab. So wurde das Kepler-Gymnasium aus Weiden mit zwei wunderschönen Treffern von Nedim Vidjen klar in die Schranken gewiesen und auch gegen das Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg setzte man sich durch ein klasse Tor von Jakob Schäfer mit 1:0 durch.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es uns vielleicht wieder gelingt, die großen Schulen ein klein wenig zu ärgern. Hut ab, Jungs. Das war eine tolle Leistung.

 

 

Juralympics 2019

Fast schon gespenstisch ruhig war es in der Berchinger Mehrzweckhalle, als Landrat Willibald Gailler kurz davor stand, das Siegerteam der diesjährigen Juralympics zu verkünden. Umso größer war schließlich der Jubel der vier siegreichen Gymnasiasten aus Beilngries, die nicht nur Medaillen und eine Siegerurkunde in Empfang nehmen durften, sondern auch mit Gutscheinen des Berchinger BerLi Kinos belohnt wurden. Aber neben dem sportlichen Ehrgeiz stand vor allem das Zusammenkommen der Kinder aus den Altmühl-Jura-Gemeinden im Vordergrund. Manfred Preischl, Bürgermeister der Stadt Greding, nannte es ein „Brückenbauen“ über Landkreisgrenzen hinweg, und wie könnte das besser gelingen als beim sportlich/spielerischen Wettkampf. Die Schüler*innen der fünften Klassen aus den benachbarten Gemeinden ließen sich auch nicht lange bitten und waren mit großem Eifer dabei, an den zwölf Spielstationen möglichst viele Punkte für ihr Team einzusammeln. Am besten gelang es letztendlich den Beilngrieser Schülern, denn nicht nur der erste, sondern auch der zweite und dritte Platz gingen in die oberbayerische Kommune.

Sehr zufrieden über den reibungslosen Ablauf des Festes zeigten sich Frau Sobotta und Herr Ferstl, die beiden Schulleiter der für die Organisation zuständigen Berchinger Schulen, und lobten die wieder einmal unkomplizierte und gewinnbringende Zusammenarbeit von Mittel- und Realschule. So beeindruckte beispielsweise die Bläserklasse der Grund- und Mittelschule vor Beginn der Veranstaltung mit zwei Stücken mit ihrem Können, während die Turnmädchen der Realschule zum Abschluss nicht nur Landrat Willibald Gailler mit ihrer Vorführung begeisterten.

Ein großer Dank geht an das Fairtade-Team der Realschule Berching, das es sich nicht nehmen ließ, für über 400 Gäste nicht nur gesunde, sondern auch fair gehandelte Verpflegung bereit zu stellen.

Und dann waren sie auch schon wieder vorbei, die Juralympics 2019, und wir freuen uns alle schon auf das Jahr 2020, wenn wir wieder als Gäste in eine der Altmühl-Jura-Gemeinden kommen dürfen.

 

Das White Horse Theatre zu Gast an der Realschule Berching

Am 21.05.2019 war wieder einmal das White Horse Theatre zu Gast an der Realschule Berching. Den Jahrgangsstufen 5-7 wurde „The Slug in the Shoe“ präsentiert. Ein Stück, bei dem es um zwei alleinerziehende Eltern geht, die sich ineinander verlieben und deren Kinder alles versuchen, um diese Romanze zu verhindern. Die SchülerInnen der 8. und 9. Klassen sahen das Stück „Move to Junk“, in welchem es um die Thematik Cybermobbing ging.

Den vier Schauspielern des White Horse Theatres gelang es, komische, aber auch ernsthafte Handlungen so verständlich in englischer Sprache darzubieten, dass die Kinder und Jugendlichen zu begeisterten Zuschauern wurden. Die Schauspieler legten großen Wert darauf, die SchülerInnen aktiv mit in ihre Stücke einzubinden, um Sprachbarrieren abzubauen und das Publikum zu motivieren.

Wir hoffen sehr, dass wir das White Horse Theatre auch im nächsten Schuljahr wieder zu Gast haben dürfen.

 

Die Fachschaft Englisch

 

Teilnahme am Schülerwettbewerb „Diercke Wissen“ 2019

Zum wiederholten Mal veranstaltete der Westermann-Verlag gemeinsam mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e. V. im Schuljahr 2018/19 den Wettbewerb, um den bundesweit besten Geographieschüler Deutschlands zu ermitteln. Auch die Realschule Berching nahm in diesem Jahr wieder mit den drei 9. Klassen daran teil. Insgesamt stellten sich 76 Schüler und Schülerinnen in der ersten Testphase im Januar den doch recht anspruchsvollen Fragen, um den jeweiligen Klassensieger festzustellen.

 

In diesem Jahr heißen unsere Klassensieger:

 

9a: Manuel Kerl

9b: Emma Neumann

9c: Emilia Sellerer

 

Alle drei traten in der zweiten Entscheidungsrunde mit einem weiteren Fragebogen gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln.

 

Erfolgreich hat sich hier als Schulsieger

 

Manuel Kerl aus der Klasse 9a

 

gegen die Konkurrenz aus den beiden anderen Klassen durchgesetzt.

 

 

 

Barbara Rehm (Fachvorstand Geographie)

 

Hallo Auto…

… hieß es in dem vom ADAC durchgeführten Aktionsprogramm für den Verkehrsunterricht, an dem alle Schüler der 5. Klassen teilnahmen.

Für ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr spielen die richtige Einschätzung von Gefahrensituationen, ein gutes Reaktionsvermögen und die Kenntnis grundlegender physikalischer Gesetze eine entscheidende Rolle.

Genau dafür wurde „Hallo Auto“ entwickelt. Mit praktischen Übungen und viel Aktivität wurde unseren Schülern der Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionsweg, Bremsweg, Fahrbahnbeschaffenheit und dem daraus folgenden Anhalteweg vermittelt.

Beeindruckend war auch der Versuch, der das Ablenkungspotential durch den Umgang mit digitalen Medien (z. B. Smartphone) im Straßenverkehr aufzeigte.

Als Highlight durften unsere Schüler zum Abschluss noch eine Vollbremsung erleben. Vorab wurden sie über die Bedeutung eines angelegten Gurtes sowie eines Kindersitzes informiert, um anschließend ordnungsgemäß gesichert als Beifahrer mitfahren zu können.

Vielen Dank an die Mitarbeiterin des ADAC, die uns durch das spannende und abwechslungsreiche Programm führte.

Christian Kastl

Volksfest-Berching-App 2.0

Das Wahlfach App-Programmierung an der Realschule Berching ist ein freiwilliger Nachmittagsunterricht mit 11 Schülern von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe. Das Kooperationsprojekt mit der Stadt Berching wurde gewählt, um eine praktische Anwendung mit regionalem Bezug zu realisieren. Die Umsetzung erfolgte unter Schülerbeteiligung vom ersten Gedanken bis zur ausprogrammierten App. Die Idee entstand, als die Schüler beim Programmierkurs die Aufbauarbeiten am Volksfestplatz hören konnten; danach haben die Schüler ihre Ideen für den möglichen Funktionsumfang einer solchen Präsentations-App gesammelt und mit der Umsetzung begonnen.

Aktuell sind 11 Schülerinnen und Schüler im Programmierkurs, der zum Halbjahr gestartet ist, jedoch sind durch die Mehrsprachigkeit auch die Fachschaften Englisch und Französisch eingebunden, die im Regelunterricht mit den Schülern die Übersetzungen für die App gemacht und die Audiodateien aufgezeichnet haben.

Zum Download gibt es das Ergebnis natürlich auch: Einfach im PlayStore nach „Volksfest Berching“ suchen, oder diesen QR-Code scannen.

Digitale Bildung ist politisch und gesellschaftlich höchst erwünscht und damit ist man mit diesem Projekt am Puls der Zeit.

Präsentation der App am 16.05.2019