Home » Articles posted by mathemeyer (Page 2)

Author Archives: mathemeyer

Staatliche Realschule Berching
Uferpromenade 14
92334 Berching
Tel.: 08462 905517
Fax: 08462 905519

Volksfest Berching App

Bereits zum dritten Mal fand in diesem Schuljahr das Wahlfach App-Programmierung statt. Als besondere Aufgabe wartete für die Teilnehmer des Kurses aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe ein Kooperationsprojekt mit der Stadt Berching.

Als praktische Anwendung mit regionalem Bezug setzten die Teilnehmer des Kurses die Volksfest-Berching App um. Bereits im Dezember 2017 wurde die Kooperationsvereinbarung unserer Schule mit der Stadt Berching geschlossen und beinhaltete gegenseitige Besuche und einen regelmäßigen Austausch während der Programmierphase.

Zur Abschlusspräsentation des Gemeinschaftsprojektes hatten wir dann auch hohen Besuch an der Schule. Bürgermeister Ludwig Eisenreich und Hauptamtsleiter Reinhardt Buchberger sowie die Festwirtin Sabine Härteis-Dörfler bekamen zusammen mit Fr. Sobotta die App vorgeführt und gaben ihren Segen zur Veröffentlichung.

Digitale Bildung ist in jüngerer Zeit immer wieder Thema in der Öffentlichkeit. Dabei kommt der Fähigkeit des Programmierens ein immer höherer Stellenwert zu. Besonders schön ist es natürlich, wenn wie hier das Ergebnis des Projekts Jedermann zur Verfügung gestellt werden kann. So ist die App mittlerweile im Google PlayStore veröffentlicht und steht zum Download zur Verfügung.

Erste Hilfe Kurse an der RSB

Im Falle eines Falles kann schnelles Handeln Leben retten. In drei Kursen haben 45 Neuntklässler heuer die Grundlagen der Ersten Hilfe erlernt oder ihre bereits bestehenden Kenntnisse wieder aufgefrischt.

Bis ein Notarzt an einer Unfallstelle eintrifft, vergeht oft wichtige Zeit. Zeit, in der Laien helfen können und Zeit die über Leben und Tod eines Unfallopfers entscheiden kann. Laien müssen sogar helfen, die Angst dabei etwas falsch zu machen, ist dabei unbegründet.

Wie gut sind sie eigentlich in Erster Hilfe? Angeblich könnten im Notfall nur 30% der Deutschen eine Reanimation durchführen. Nach einem plötzlichen Herzstillstand ist nun mal Eile geboten. Leider überleben nur 10% der Betroffenen eine solche Situation. Dies liegt auch daran, dass sich bei uns im Lande zu wenige mit Wiederbelebung auskennen, ganz im Gegensatz zu unseren skandinavischen Nachbarn. Dabei kann Erste Hilfe in allen Lebensbereichen nützlich sein. Entgegen der landläufigen Meinung, dass die meisten Unfälle im Straßenverkehr passieren würden, zeigt die Statistik, dass man im eigenen Haushalt einer deutlich höheren Gefährdung ausgesetzt ist.

Ob Ohnmacht oder Schlaganfall, Wunde oder Herzinfarkt, Verletzungen oder Atemstillstand, auf diese Situationen sollte jeder vorbereitet sein. Unsere Schülerinnen und Schüler können nun qualifizierte Hilfe leisten. Wie führe ich eine stabile Seitenlage durch? Wie funktioniert Beatmung und Herzdruckmassage, oder wie bediene ich einen Defibrillator? Dies waren einige der Fragestellungen die uns in den Kursen begegnet sind, und die jetzt jeder der Kursteilnehmen beantworten kann.

 

 

 

Roland Meyer

Altenheimbesuch im Advent

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017 war es wieder soweit: Die Klasse 7b der Realschule Berching sowie der Chor der Realschule, unter der Leitung von Christian Stemplinger, bereiteten den Altenheimbewohnern des ortsansässigen Caritas Altenheimes in Berching eine besinnliche und kurzweilige Vorweihnachtsfeier, in deren Verlauf viel gelacht, gesungen und musiziert wurde. Zur Eröffnung spielte Fabian Brandmüller aus der Klasse 9b eindrucksvoll auf seiner Trompete. Es folgten einstudierte weihnachtliche Klassengedichte der Klasse 7b, wobei bei dem Gedicht über den Knecht Rupprecht der Nikolaus kraftvoll seine Rute schwang und der eine oder andere Heimbewohner dies deutlich und unterhaltsam zu spüren bekam. Anschließend spielte Melanie Strosiek aus der Klasse 7b ein Weihnachtslied auf dem Klavier, bevor weitere Schüler ihrer Klasse eine eher nachdenkliche Szene zur Adventszeit vorspielten. Im Anschluss entführte der Chor der Realschule in weihnachtlich verschneite Gegenden rund um den Globus, bevor Marie Schäfer, Antonia Neumeier und Franziska Weigl den krönenden musikalischen Abschluss mit einer Klarinette und zwei Querflöten bildeten. Nach diesem kurzweiligen Vortrag kamen sich die Heimbewohner und Schüler der Realschule beim gemeinsamen Plausch bei Plätzchen und Lebkuchen näher. Die Senioren dankten abschließend ihren jungen Gästen für den besinnlichen Vormittag und diese versprachen, auch im nächsten Jahr wieder voreizukommen…

Beate Burkhardt

FORSCHA-Messe in München: Wir waren dabei

Tüfteln, experimentieren, gestalten, staunen – so lässt sich die FORSCHA-Messe, die vom 17. – 19.11.2017 im MOC München stattfand, kurz zusammenfassen. Ziel dieser zum 8. Mal stattfindenden Messe war es, den MINT-Nachwuchs spielerisch und mit viel Spaß auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt von Naturwissenschaft und Technik mitzunehmen.

Auch wir hatten am Stand des Schirmherrn der FORSCHA, dem Bayerischen Kultusminister Herrn Dr. Ludwig Spaenle, die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche für MINT zu begeistern.
(mehr …)

Morgenmedidationen im Advent

Zur Ruhe kommen, einmal vom manchmal doch sehr turbulenten Schulalltag abschalten und den Tag mit einem guten Gefühl beginnen. Jeden Freitag vor Unterrichtsbeginn laden die Religionslehrer alle Schüler zu einer weihnachtlichen Morgenmeditation in den Musiksaal ein.

Jahr der Rekorde beim Benefizschwimmen

Auch im Jahr 2017 nahm die Realschule Berching wieder am Benefizschwimmen der Wasserwacht Berching teil. Bei der siebten Veranstaltung dieser Art galten wieder die gleichen Regeln wie immer. Pro 100m die geschwommen wurden erhielt die Wasserwacht eine Spende von 1 €. Mit 60 Schülerinnen und Schülern nahmen dieses Mal so viele Angehörige unserer Schule wie noch nie zuvor teil und wir stellten auch in diesem Jahr wieder die größte Teilnehmergruppe.  Aber dies war nicht der einzige Rekord.

Die insgesamt 122 Schwimmerinnen und Schwimmer erschwammen mit einer Gesamtstrecke von 475.595 Metern eine neue Bestmarke und Korbinian Herold einer unserer ehemaligen Schüler stellte mit 30.700 Metern den Einzelrekord neu ein.

 

 

 

 

 

 

 

Foto Christoph Herbaty

Nacht.Schafft.Wissen – RSB meets OTH

 

„Wissenschaft hautnah erleben!“ war das Motto der Veranstaltung NACHT.SCHAFFT.WISSEN an der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Regensburg.

Mit einigen technisch besonders begeisterten Schülern aus dem Wahlfach AppProgrammierung wurde am 28.04.2017 der Weg nach Regensburg in Angriff genommen. Das erste Mal eine Universität von innen sehen, ist so schon ein spannendes Erlebnis. Umso mehr, wenn dort so interessante Dinge wie Roboter, 3D-Scans, Rennwägen und noch vieles mehr vorgeführt werden und gleichzeitig die Labore für Medizin- oder Elektro- und Lasertechnik ihre Türen öffnen.

Jesus Art – Kunst um den Leidensweg Jesu zu beschreiben

Auch in diesem Schuljahr machten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler freiwillig auf, um im Rahmen eines ökumenischen Jugendkreuzwegs den Leidensweg Jesu nachzuvollziehen.

Das Interesse war auch in diesem Jahr wieder groß. 180 Schüler meldeten sich für diese Aktion der Schulpastoral an, sodass der Kreuzweg aus Sicherheitsgründen in zwei getrennten Gruppen absolviert wurde. Auch Petrus hielt seine schützende Hand über diese Veranstaltung. Das Wetter blieb trocken und gegen Ende ließ sich sogar die Sonne blicken.

Die Gestaltung des Kreuzwegs übernahm in diesem Jahr die Klasse 9b, die sich für die einzelnen Stationen tolle Aktionen einfallen ließ. Als Vorlage dienten in diesem Jahr moderne Straßenkunstwerke, die in Bezug zu den klassischen Stationen des Kreuzwegs gesetzt wurden, englisch gesprochen „Jesus – Art“ eben.  Zusätzlich war in diesem Jahr die Vorbereitung so abzustimmen, dass die Stationen doppelt vorgetragen werden konnten. Eine besondere Herausforderung für die vorbereitende Klasse.

 

 

Roland Meyer